· 

ZEIT DES LOSLASSENS


Loslassen bedeutet,

das zu vergessen,

was nicht für dich bestimmt war.

brainfood-magazin.de


Tod.

 Rückzug.

 TransFORMation.

 

Mit dem Beginn des Monats November taucht die Natur in die Energien der Umwandlung ein.
Die Erde lässt los, um neu zu werden.

 

Jetzt ist die beste Zeit, in der du dir "Zeit haben" erlauben kannst.

Und auch seitens der Regierung werden wir ja ständig dazu aufgefordert, in die Ruhe zu gehen und zu Hause zu bleiben.

Wie passend!
In diesem Lockdown kannst du dich wunderbar und täglich darin üben, immer mehr nach Innen zu gehen.

 

Alles im Außen stirbt langsam ab. Der alte Zustand wird unwichtig, weil er verblasst.

 

Dein inneres Paradies beginnt genau jetzt, sich zu transformieren, um Platz für den neuen Samen vorzubereiten. 

Stichtag und "Toröffnung" dafür ist seit jeher der 1. November.

Zu Allerheiligen gedachte man den Toten, den Ahnen, also jenen, die den Weg der Familie zuvor gegangen waren und ihn kreiert hatten.

Früher waren dies heilige Abende und wahre Feiertage.

Es wurden die Gräber geschmückt, Kerzen säumten die Häuser, um den Seelen den Weg zu leuchten.

 Kaum jemand weiß noch um das uralte Wissen, das dieser geheimnisvollen Zeit innewohnt.


Das Unterste zu Oberst - Geheimnisse ans Licht


Diese Zeit ist im Feng Shui eng verknüpft mit dem Übergang vom Baguafeld 6 zur 1.

Hier transformiert sich das Element Metall, es löst sich auf und nährt das Element Wasser.

Aller materieller Reichtum (Feld 6) löst sich auf, wenn wir wieder zu Geist (Feld 1) werden.

 

Du kannst nichts von all deinem materiellen Besitz mitnehmen, wenn du stirbst, aber deine geistigen Errungenschaften werden alles überdauern.

 

Aktuell kannst du dich fragen:

 

Wo behindere ich mich selbst, vorwärts zu kommen?
Woran hafte ich an?
Was erdrückt mich eher, als das es mir nützt?
Welche Themen möchten schon länger gesehen, gewürdigt und anschließend transformiert werden?
Wer kann mir helfen, zu erkennen, was meine Essenz ist?
Wie fühlt sich Leere für mich an, womit versuche ich stets, sie zu füllen?
Wann gebe ich auf zu kämpfen, um zu fließen?

 

Jetzt ist es Zeit, Tacheles zu reden.

 

Es ist Zeit, mit dir selbst ehrlich zu sein, dir die richtigen "Hilfreichen Freunde" auszuwählen, deine Strategie neu auszurichten und dir deine Wertschätzung zurück zu holen.

Und die beginnt nunmal zuallererst bei DIR.

 

Selbstreflexion ist jetzt DAS Wort des Monats.

Das kannst du alleine tun (Tagebuch schreiben, Inspiration in der Natur suchen) oder dich an eine geeignete Person wenden, die dich dabei unterstützt.

Es kann ein Coach sein, ein Mentor oder eine öffentliche Beratungsstelle.

Gerne begleite ich dich mit Systemischem Coaching oder Psychologischer Beratung.


Je lichter, je weniger problem-behaftet und je zielgerichteter sowie lösungsorientierter du jetzt in den Winter gehst, desto mehr Visionen und "Schubkraft" wirst du dir für das Neue Jahr 2021 holen können.

Corona ist nicht die Krise. Corona ist das Symptom.

 

Und ich kann dir jetzt schon verraten:

Du wirst eine klare Ausrichtung, ein Ziel vor Augen und Durchhaltevermögen brauchen, denn das Jahr des Metall-Büffels / Saturnjahr 2021 wird dir viel abverlangen. Wenn du beharrlich und geduldig dran bleibst und dich in Disziplin übst, kannst du eine stabile Grundlage schaffen.

 

Was macht mich glücklich?

Was brauche ich, um durchzuhalten?

Wofür lohnt es sich, zu leben?

Wer sind meine Vorbilder?

Wohin wende ich mich?

Wem helfe ich?

Welche "Schätze" möchte ich ans Licht bringen?

Was hat mich das Jahr 2020 gelernt?

Wie sehr hielten sich Geben und Nehmen bisher die Waage?

Welche "Leichen" habe ich noch im "Keller"?

Was macht mich rasend und was könnte mein Aneil daran sein?

Was möchte ich loswerden?

Was funktioniert nicht mehr / kostet zu viel Kraft?


Angst vor Veränderung?


Das Baguafeld 6 ist mit dem Hals-Chakra verbunden.

Das Baguafeld 1 ist mit dem Wurzel-Chakra verbunden.

Jetzt geht es daher um den Übergang zwischen diesen beiden Energiezentren, um das Zusammenspiel zwischen Urvertrauen, Sicherheit und Seelenwahrheit.

 

Deine wahre Essenz wird alles überdauern.

 

Sind dein 6. und 1. Chakra aktiv, stehst du in Verbindung mit deiner Seelenwahrheit und bist voller Urvertrauen.

Sind diese Energiewirbel blockiert, hast du vielleicht Angst vor Konfrontationen und Angst vor Veränderung.


Das innere Licht entzünden

Wenn es draußen immer früher finster wird, kannst du ganz bewusst jeden Abend damit beginnen, eine Laterne vor deiner Haustüre oder eine Kerze an deinem Fensterbrett zu entzünden.

Gleichzeitig kannst du auch in dir ein Licht leuchten lassen, um all deine Schatten zu erhellen und zu heben.

Wenn du Erfahrung mit Meditation oder Atemtechniken hast, weißt du, wie schnell so ein schönes Ritual zu einer geliebten Gewohnheit werden kann - nutze dies!

Bist du noch gänzlich unerfahren oder brauchst du Unterstützung dabei?

 

Dann melde dich gerne bei mir.

Ich biete dir innerhalb meiner Beratungsangebote sehr gerne die Möglichkeit, deine inneren Schätze zu heben und deine Visionen zum Leuchten zu bringen.


"Bevor man neue Möglichkeiten erkennen kann,

muss man alte Gewohnheiten loslassen"

Autor unbekannt


Nutze die Rückzugsenergie im November,

sammle Kräfte und

gestalte DAS LEBEN neu.

 

Die "Corona-Krise"

schafft uns jene Pausen,

die es braucht,

um die Stangen des goldenen Käfigs

zu bemerken.

 

 Im Monat Dezember geht es um das Thema "Ursprung".

 

 Ich freue mich wenn du wieder dabei bist!

Eva Hochstrasser, © Thomas Kirchmaier
Eva Hochstrasser, © Thomas Kirchmaier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0