· 

DER SCHLÜSSEL DES JAHRES - FENG SHUI IM MÄRZ


Die Materie folgt dem Geist.

Albert Einstein


Kennst du dieses Zitat?

Und hast du dessen Inhalt schon einmal weiter gedacht?

Genau darum geht es jetzt im März nämlich aus Sicht des Feng Shui Jahreskreises.

 

Wenn also Materie entsteht, weil zuvor ein mächtiger geistiger Impuls da war, der seine Schwingung verdichtet hat,

dann macht es doch ziemlich viel Sinn, sich den eigenen Gedanken zuzuwenden.

Und diese gezielt auszurichten.

 

Doch woher kommen unsere Gedanken?

 

Mit dieser Frage beschäftigen sich seit vielen Jahrtausenden Philosophen, Wissenschafter, Entwicklungspsychologen, Quantenphysiker und - seit einigen Jahren auch Epigenetiker.

 

Aus Holistic Feng Shui Sicht ist es jedoch unerheblich, ob wir einen Gedanken nun selbst erzeugt, durch einen Freund erhalten oder aus unserer Kindheit mitgeschleppt haben.

 

Die einzig wichtige Erkenntnis ist die Klarheit über den Inhalt deines Gedanken, und der Mut zur notwendigen Veränderung.

Neue Perspektiven versus alten Strukturen

Im Feng Shui Jahreskreis spiegelt sich die aktuelle Zeitqualität im Baguafeld 3.

Hier im Osten beginnt der Neustart, der Durchbruch, der Perspektivenwandel und jahreszeitlich gesehen der Frühling.

Das Element Holz trägt die Impulsenergie an die Oberfläche.

Diesem Feld zugeordnet ist das Trigramm Dschen oder Chen - der Donner.  Jetzt wird alles, was während des Februars im Stillen vorbereitet wurde, sichtbar.

In der Natur sind es die Frühlingspflanzen, die optisch für neue Impulse sorgen.

Auf geistiger Ebene sind es die ersten bewussten Handlungen, die wir aufgrund gedanklicher Inputs aus dem letzten Monat jetzt langsam zur Umsetzung bringen.

 

Dieses Monat ist also ein Schlüsselmonat.

 

 

Denn ab April geht die Energie in Richtung Fülle und erste Manifestation der gedachten und gespielten Gedanken.

Darauf kannst du dich jetzt ganz bewusst vorbereiten.

 

Jetzt wird dir der Schlüssel des Jahres gereicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0