· 

GLÜCKSBRINGENDE SEGNUNGEN - FENG SHUI IM MAI


Alles neu macht der Mai.

Volkstümliches Lied aus dem 19. Jh.


Willkommen in einer wunderbaren Zeitqualität:

Wir befinden uns aktuell mitten im Feng Shui Bagua-Feld 4.

 

Hier geht es um Fülle und Reichtum.

 

Was - jetzt?

Ernsthaft?

Mitten in der Corona-Krise?

 

Ja!

Vollkommen ernst!

Denn es geht jetzt genau darum, dass du dich äußerlich unabhängig von schrecklichen Meldungen oder Tatsachen machst und an deinem INNEREN REICHTUM arbeiterst beziehungsweise erkennst, wie REICH du INNERLICH eigentlich bist!

 

Wer definiert denn deinen Reichtum?

Wer definiert, was REICH SEIN heißt?

Nur du!

 

Also setze dich mal einen Moment hin und probiere mal aus dir zu sagen:

"Ich DARF mein Leben genießen, ich darf wachsen, ich darf gewinnen.

Ich BIN dankbar für das, was ist weil es genau so jetzt richtig ist.

 

Dazu gehört also eines DER GROSSEN SYSTEMPRINZIPIEN:

Achtsamkeit - erkennen, WAS denn eigentlich alles IST.

 

Was ist dir das Leben wert?

Was ist überhaupt wertvoll in deinem Leben?

Welche Werte sind dir wichtig?

Welchen Reichtum trägst du in dir?

Mit welchen Talenten bereicherst du die Welt?

Was ist Geld für dich?

Wenn Geld eine Person wäre, welches Verhältnis hättet ihr beide zueinander?

 

Dir Zeit nehmen, dir selbst Aufmerksamkeit schenken - genau das fällt vielen gerade jetzt in der Krise nicht leicht.

Fragen haben keinen Platz.

Wir ärgern uns über äußere Umstände und geben unsere Macht ab.

 

Diese Einstellung allerdings trübt den Blick auf das Ganze:

Wer mitten drin ist, hat einfach keine Chance, die Sache von oben zu betrachten.

 

Höher - Schneller - Weiter

Deine To-Do Liste ist schon unendlich lang?

Dein Terminkalender ist aktuell gähnend leer?

Dein Konto auch?

 

Dann erlaube dir, die "Höher-Schneller-Weiter"-Strategie abzulegen, die weiter oben erwähnten Fragen zu beantworten und ein paar gekonnte Handgriffe in deine Feng Shui "Reichtumsecke" zu investieren.

Beschäftige dich ausgibig mit Themen wie REICHTUM, WERTE und MACHT.

Erlaubst du dir, dein Leben NEU zu denken und das als Chance anzunehmen?

 

Sind deine "Kanäle" frei und kann alles in die richtigen Bahnen fließen? Bist du dir deiner Talente und Stärken bewusst?

Was kannst du der Welt WIRKLICH schenken?

Manifestieren heißt, sich klar zu erkennen geben

Im Feng Shui Jahreskreis spiegelt sich die aktuelle Zeitqualität im Baguafeld 4, also im Südosten.

Hier herrscht das das kleine Element Holz und symbolisiert die Ausdehnung der geistigen Inputs, die im März und April emporgeschossen sind.

Das zugehörige Trigramm Sun nennt sich auch "der Wind" oder "das Sanfte".

Nach dem Donner des Dschen glätten sich also die Wogen und die Wonne beginnt.

Das klappt aber nur durch Beständigkeit.

Aus den kleinen Keimblättern, die sich durch die Erde gebohrt haben, wachsen jetzt ansehnliche Pflanzen.

Und diese Pflanzen werden nach betörenden Blüten und wunderschöner Optik bald auch ansehnliche Früchte tragen, die du anschließend ernten kannst.

 

 Das Wichtigste sind die Wurzeln. Wenn eine Pflanze gut verwurzelt ist, kann sie wachsen, gedeihen und schlussendlich Früchte tragen.

 

Diese Symbolik überträgt sich eins zu eins auf dein Leben.

 

Ein Baum beispielsweise muss sich nicht entscheiden, ob er Äpfel, Kirschen oder Holunderblüten trägt.

Er stellt auch nicht sich und sein Wachstum infrage.

Seine Äpfel sind so gut, wie die Zufuhr der Nährstoffe durch seine Wurzeln.

Wenn er blüht, blüht er, und er fragt sich nicht, ob es jetzt gut oder schlecht ist, in Kürze Früchte zu bekommen, die dann jeder sehen kann.

Der Baum IST.

 

WER also bist du und was kannst du?

WAS nährt dich und was bringt dich zum aufblühen?

WIE viele "Früchte" (sichtbar gewordener Reichtum) erlaubst du dir heuer und in der Zukunft deines Lebens?

Wie dick sind deine Wurzeln und worin wurzelst du?

 

Die aktuelle Zeitqualität fordert dich auf, deine Ideen in konkrete, "geordnete Verhältnisse" einfließen zu lassen.

 

Bringe sie in Form - bringe sie in die Materie ein, erde sie, nähre sie durch tiefe Verwurzelung.

 

Wenn du zum Beispiel ein Haus bauen möchtest, musst du zuerst auch auf dem Grundstück die Eckpfeiler platzieren, damit klar ist, wo die Wände stehen werden und wo der Keller ausgehoben wird.

 

Und damit das Haus dann schlussendlich stabil gebaut werden kann, braucht es eine gerade Fläche, trockenen Untergrund, viel Tatkraft und den Entschluss:
 

Ja, ich will!

 

Erst dann kann dir das Universum die benötigten Mittel, die Helfer oder das Material zukommen lassen - in welcher Form dies auch immer in dein Leben fließen mag.

 

So ist die aktuelle Zeit den Glücksbringenden Segnungen gewidmet.

 

Sie kommen, wenn du dran bleibst. An DIR SELBST. An DEINEN TALENTEN. Und genau das ist das Schöne daran.

 

Gehe auf Empfang, sende deinen inneren Reichtum und deine Entschlossenheit nach außen und alles kehrt zu dir zurück.

Gib kontinuierlich - und sei auch bereit, zu NEHMEN.

Das ist das Hermetische Gesetz der Resonanz.

Mehr dazu wirst du in meinem Buch lesen - ich informiere dich gerne darüber, sobald es erscheint.

Schreib mir einfach eine kurze Notiz, in Kürze startet mein Newsletter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0